Home |  Gemeinde |  Tourismus-Info |  Ferienhäuser |  Kirchengemeinde |  Vereine |  Gaststätten |  Unternehmen |  Soziale-Einrichtungen | 

 

Sie befinden sich hier: Geschichte des Dorfes 70 von 72 Seiten

 

<< Zurück Seite 70 von 72 Nächste Seite >>

                                        

Aus einer alten Anklamer Zeitung :

                          „L a n d  a n  d e r  P e e n e“

Dorfwanderfahrten durch das Anklamer Land von Karl Demmel

L e o p o l d s h a g e n

       Wir haben Bugewitz bei der idyllisch liegenden Wassermühle verlassen und fahren auf dem Radfahrstreifen eines Landweges dem Dorfe Leopoldshagen  entgegen. Es ist ein kleines Kunststück, auf diesem Wege zu bleiben, denn allenthalben hat der Regen große Pfützen hinterlassen und das Dreckwasser spritzt ganz verteufelt um unser braves Fahrrad. Und mehr als einmal sausen wir mit höchster technischer Eleganz in eine Brombeerhecke hinein, wobei es aufgerissene Hände gibt. Jurnalistenlos! Bald sehen wir auch die ersten Häuser von Leopoldshagen  liegen, daß schon von weitem einen großen Eindruck macht. So fahren wir gleich danach in dem Dorf ein und sind von der Lieblichkeit des Ortes sehr überrascht. Mächtige Bäume besäumen die Ränder der äußerst breiten

       Dorfstraße, die schier kein Ende nehmen will.

Die Häuser zu beiden Seiten machen alle so einen gemütlichen Eindruck, und wir können es uns vorstellen, daß es sich hier ganz angenehm leben lassen muß.

       Wirklich: die Straße ist immer noch nicht zu Ende. Wir sehen die Kirche in der Mitte der Straße und zugleich auch in der Mitte des Ortes liegen. Aber hinter der Kirche setzt sich das Dorf immer noch länger fort. Wir fahren drauf los, bis wir am Ende des Ortes angelangt sind, wo linker Hand der ziemlich große Kirchhof befindlich ist. Wir rechnen aus,

       daß Leopoldshagen  fast drei Kilometer lang ist,

und das Dorf scheint noch immer mehr in die Länge wachsen zu wollen, obwohl es bis zur Grenze des Nachbarkreises Ueckermünde nur noch ein Katzensprung ist wo eben Leopoldshagen  dann aufhören muß. Neuerdings beginnt man aber auch, daß Dorf mehr in die Breite wachsen zu lassen, wie es verschiedene neue Siedlungshäuser deutlich machen. Ueberhaupt herrscht hier eine sehr rege Bautätigkeit, und Leopoldshagen  scheint auf dem besten Wege zu sein, sich zu einer kleinen Landstadt zu entwickeln. Man begreift es eigentlich kaum, daß sich so weit weg von der Kreisstadt Anklam ein Ort von einer solchen Größe entwickeln konnte, wo doch sicher nicht allzuviel Arbeitsmöglichkeiten hier vorhanden sei werden. Industrie ist so gut wie nicht vorhanden, und für den Ort selbst kommen eigentlich nur eine Sägemühle und drei Motormühlen in Betracht.

       Es ist bekannt genug, daß Leopoldshagen  Endstation der Kleinbahnstrecke ist und es ist eigentlich zu bedauern, daß die Bahn nicht gleich bis zum nur 4 Kilometer entfernten Mönkebude verlängert wurde, und somit Anschluß an die Haffschiffahrt erhielt, was sicher seinen geschäftlichen Vorteil gehabt hätte. Aber wie wir hören, waren die Ueckermünder sehr gegen eine Verlängerung der Bahn, da ins Feld geführt wurde, daß die Geschäftswelt in Ueckermünde unter einer Abwanderung der Mönkebuder nach Anklam hin gelitten hätte. Nun, die Praxis hätte das erst beweisen sollen, da es nämlich noch vorteilhafter gewesen wäre, die Kleinbahn gleich bis Ueckermünde auszubauen, und sich die näher an Ueckermünde wohnenden Einwohner wohl doch eher zu einer Fahrt in das näher gelegene Ueckermünde denn nach Anklam entschlossen hätte. So liegt nun Leopoldshagens große Nachbarorte Mönkebude und Grambin ohne jedwede Eisenbahnverbindung da. Wir wollen hier keinen alten Brei aufrühren, aber man kommt als Fremder ganz unwillkürlich zu solchen Ansichten , wenn man sich das Kleinbahnnetz betrachtet, das wesentlich rationeller ausgestaltet sein könnte, und wodurch auch gleichzeitig Gelegenheit gegeben wäre, die eigene Heimat besser kennen zu lernen.

 

<< Zurück Seite 70 von 72 Nächste Seite >>


 
Öffentlich Bekanntmachung
Aktuelle Informationen
Geschichte des Dorfes



  Copyright  ©  2005 Gemeinde Leopoldshagen | Webmaster | powered by SPEICHERHOSTING.COM TOP