Home |  Gemeinde |  Tourismus-Info |  Ferienhäuser |  Kirchengemeinde |  Vereine |  Gaststätten |  Unternehmen |  Soziale-Einrichtungen | 

 

Sie befinden sich hier: Geschichte des Dorfes 64 von 72 Seiten

 

<< Zurück Seite 64 von 72 Nächste Seite >>

-14-       

Copia

Von Gottes Gnaden Friedrich, König in Preußen, Markgraf zu Brandenburg p.p.

       Unseren gnadigen Gruß zuvor. Bey denen in Euren alleruntertänigsten Bericht vom 12.ten m.p. und deßen Beylagen, angeführet Umständen, sind wir zufrieden, dass den Predigern zu Leopoldshagen  und Kalckstein im Anklamschen StadtEigentum, solange biß die Kirche selbsz in denen Umständen gekommen ist, aus ihren Mitteln die Zulage zu bezahlen, aus der Anclamschen Cämmerey eine Zulage von 30 rthr. Gereichet werde; wornach Ihr also das weitere zu verfügen habt. Sind euch mit Gnaden gewogen. Geben, Berlin den 15ten Augt. 1765

        Auf Sn. Königl. Majt. allergnädigsten special Befehl.

                                   v. Mashow                      v. Hagen

An die

Pommersche Kammer

Mit vorstehenden allergnädigsten Rescript hat E. E. Magistrat zu Anclam die Außgabe justificiren zu laßen.

                                          Scharing

An den

Magistrat zu Anklam

                        Concordantiam cum vero suo originali facta

                         Fideli collatione attestor.

Vidimatum                                                                           ego

Anclam den 10ten Juny                                              Cottfried Grote

1766                                                                       publ. Ac Reg: Regim: rite

                                                                               immatric: Notarius

<< Zurück Seite 64 von 72 Nächste Seite >>



 
Öffentlich Bekanntmachung
Aktuelle Informationen
Geschichte des Dorfes



  Copyright  ©  2005 Gemeinde Leopoldshagen | Webmaster | powered by SPEICHERHOSTING.COM TOP