Home |  Gemeinde |  Tourismus-Info |  Ferienhäuser |  Kirchengemeinde |  Vereine |  Gaststätten |  Unternehmen |  Soziale-Einrichtungen | 

 

Sie befinden sich hier: Geschichte des Dorfes 56 von 72 Seiten

 

<< Zurück Seite 56 von 72 Nächste Seite >>

-6-

samt Schweine auf der gemeinen Weyde beyder Dorfschaften habe. c.) Der KüsterAcker bestehet aus einen Morgen Magdeburgsche Maaße 180 Ruthen jede Ruthe zu 12 Fuß gerechnet, und lieget gleich hinter dem KüsterHause vorlängt der Trift zur Heyde, wornegst die PriesterWurth zu Ende anschließt. Die Außsaat bestehet in sechs Metzen Rocken.

                                                       No. 2. Wiesen

a.) Beym PredigerHof sind an Wiesen vorhanden, und hat der Pastor in Nutzung.

1.) An AngerWiesen, so an vorbemeldete AckerStücken belegen.

Lage der Wiesen               breit                         lang                   Nahmen der Nachtbahren

                                          Ruthen   Fuß          Ruthen   Fuß 

Im Grunenbergschen Felde 3                                36                    Viebcke und Kinert

      dito                                 4                             20                     Viebcke und Kreglin

      dito                                 4                             44                     Küster  und C. Behse

      dito                                 3                             36                     Schurck und Witt

Im Mönckebudschen Feld  4                                33                     Küster und Kinert

      dito                                3                              40                     Behse und Kinert

      dito                                3                              30                     Kinert und Trühl

                                          2.) An ordinairen Wiesen

Hinter dem Grunbergschen Felde

                                            6                             120                     Stettin und Glöde

      dito                               6                               52                     Christ. Schmidt und C. Behse

      dito                               3                               73                     Kinert u. Jac. Behse

Hinter dem Mönckebudschen Felde

am Acker…                       5         10                  110                    Zencker und Trühl

und am Graben…             8                               110

      dito                              3                             140                     Kinert und Jac. Behse

b.) Zur Küsterey sind 2 Magdeburgsche Morgen an Wiesenwachs belegen, und zwar auf den Kuhler Orth, zwischen des Pächters zum KuhlerOrt und des Krügers zu Bügewitz Wiesen.

                                                       No. 3 Gebäude

a.) die PriesterWohnung, samt Scheune und Stallung

b.) das KüsterHauß.

ad a.) besorget die Colonie Leopoldshagen  bey vorzunehmenden Bauten und Reparaturen der Gebäude und derselben Bewährung, alle Fuhren und sonstige HandArbeit;gleichwie dagegen. ad b.) die Einwohner zu Kalkstein, die Fuhren und HandArbeit beym KüsterHause und dessen Bewährung allein besorgen, so wie solcherwegen ex Celatione Dn: Camerarii de 16 August 1763 unter denenselben eine spezial Convention getroffen worden.

<< Zurück Seite 56 von 72 Nächste Seite >>



 
Öffentlich Bekanntmachung
Aktuelle Informationen
Geschichte des Dorfes



  Copyright  ©  2005 Gemeinde Leopoldshagen | Webmaster | powered by SPEICHERHOSTING.COM TOP